Route des Crêtes 2020

Der Schwarzwald ist ein wunderbares Revier für Menschen mit Benzin im Blut. Wenn man sich auf einer Karte nun den gesamten Schwarzwald ansieht und den Blick schweifen lässt, wird man bald feststellen, dass man etwas außer Acht gelassen hat: Die Vogesen. Das Geschwistergebirge des Schwarzwaldes bietet bei näherer Betrachtung mindestens genauso viel für die Blutgruppe 102 Oktan, wie die badischen Höhen. Also befuhren die Vielzylinder die Vogesen. Aber nicht auf irgendeiner Straße, sondern auf der Route des Crêtes. Die Gipfelstraße, eine alte Militärstraße aus dem 1. Weltkrieg, die westlich des Kamms verläuft – ohne Ortschaften zu verbinden.

Treffpunkt war Neuf-Brisach, von wo aus auf direktem Wege der Col Du Bonhomme (949 M) angesteuert wurde. Dort füllten wir in kürzester Zeit einen kleinen Parkplatz, denn es waren über 20 Autos zu dieser 180km langen Tour erschienen. Der Route des Crêtes folgend ging es über den Lac Blanc hinauf zum Hohneck (1366 M). Die Tour gipfelte auf dem Grand Ballon (1424 M), von wo aus die Gesellschaft der Vielzylinder den Blick in die Rheinebene genoss – aus sehr ungewohnter Perspektive.

Die Aussicht ließ sich sogar noch steigern: Bei der Abfahrt nach Cernay fuhren viele sehr langsam, so dass die Beifahrer reichlich Föteli machten. Über die französischen Autobahnen ging es zurück zur A5, wo sich die Gesellschaft auflöste – für diesmal.

Die Bilder dazu

Schwarzwald Tour 2020 II

Ein kleiner Schock ereilte uns an diesem schönen Morgen im Mai 2020: Wir kamen pünktlich zu unserer Veranstaltung, und der Parkplatz war schon sehr gut gefüllt! Fast 40 Autos kamen am Ende zusammen! Alle erdenklichen Hersteller und Fabrikate waren dabei, vom Ponycar über den tiefen Passat, bis hin zum rennstreckentauglichen Abarth. Aufgrund der Menge an Autos versuchten wir erst gar nicht, einen durchgehenden Konvoi zu bilden – das ständige Anhalten und Warten hätte zu Frust bei allen Teilnehmern geführt. Stattdessen gaben wir, wie bei einer Rallye, den nächsten Stop bekannt und los gings. Eine lange Reihe sehr attraktiver Fahrzeuge setzte sich in Bewegung, fand hinter Todtnau an der B317 wieder zusammen und rastete für eine Weile. Gleiches bis nach Sirnitz und dann dem McDonalds in Bad Krozingen. Ein krasser Tag, eine tolle Gruppe Leute.

Die Bilder dazu

Vielzylinder Waschtreff

Nun also doch mal wieder ein Treffen ohne Ausfahrt. Ein enormes Aufgebot an lieben Menschen und tollen Fahrzeugen fand sich am Rempp in Freiburg zusammen. Erneut sah man viele neue Gesichter, neue Freundschaften entstanden im Nu. Ein so spaßiges Treffen schreit nach einer Wiederholung.

Die Bilder dazu

Schwarzwaldtour 2020

Treffpunkt Umkirch, Ende April 2020. Eine tolle Mischung aus netten Leuten und beeindruckenden Fahrzeugen kommt zusammen um die Saison 2020 zu eröffnen. Über das Elztal befuhren wir den Kandel, was mit so vielen Autos nicht ganz einfach war. Exzellentes Wetter und beste Stimmung bereiteten den Boden für einen begeisternden Auftakt der 2020er Saison. Weiter über St. Peter und St. Märgen, hinab nach Buchenbach fanden wir unseren Weg zurück nach Freiburg.

Die Bilder dazu

Finale 2019

Ein Mittagessen im Bierhäusle Lehen, gefolgt von einer schönen Tour durch den südlichen Hochschwarzwald finalisierte die Saison 2019. Stimmungsvoller Nebel am Hochblauen umgab unsere illustre Runde mit der entsprechenden Atmosphäre, ein würdiger Abschluss der 2019er Saison.

Brauwerk Runde

Ausgehend vom Terffpunkt im Elztal fuhren wir in einem erwähnenswert gut funktionierenden Konvoi bis nach Offenburg. Dort fanden wir uns ein im Brauereiausschank des Offenburger Brauwerks.

Grillzylinder

Im Sommer 2019 trafen sich die Vielzylinder auf dem Batzenberg bei Schallstadt im Markgräflerland. Von dort fuhren wir eine wunderschöne Runde durch den Schwarzwald, über den Hochblauen, das Wiesental und über Todtnau wieder zurück – um auf dem Batzenberg gemeinsam zu grillen. Ein launiges Grillfest entwickelte sich, keiner der zahlreichen Besucher fuhr hungrig nach Hause.

Die Bilder dazu

Vielzylinder Saisonstart 2019

Saisonstart der Vielzylinder am Seerosenteich in Waldkirch! Zahlreiche Autofans kamen um mit uns bei Grillwurst und Frühlingswetter DTM zu schauen. Viele neue Gesichter waren dabei, verschiedenste Automarken und so ergaben sich zahlreiche Benzingespräche. Zum Start der Saison ohne Ausfahrt, was auch direkt bemängelt wurde..

Die Bilder dazu

BMW Treffen XI – Driving Tour B500 2017

Auf vielfachen Wunsch hin wurde die B500 Runde neu aufgelegt. Erneut war das Kraftwerk in Iffezheim der Treffpunkt, um die B500 in ihrer Gesamtheit zu befahren, jedenfalls der nördliche Teil bis zum Kniebis. Zu Beginn noch regnerisch besserte sich das Wetter während der Fahrt an den Mummelsee, wo wir den gewohnten Stop einlegten. Über Oppenau und Oberkirch fuhren wir zum McDonalds nach Offenburg, zum geselligen Ausklang.

Die Bilder dazu

BMW Treffen X – Chill and Grill

Im Hochsommer 2017 planten wir erneut eine Wiederholung alter Traditionen: Die Zutaten Badesee Grillen und Übernachtungsmöglichkeit kennen wir ja aus den Anfängen unserer Treffen. So trafen wir uns nahe der A5 bei Bad Krozingen um über Badenweiler eine sagenhafte Runde durch den südlichen Hochschwarzwald zu drehen. Und zum ersten Mal hatten wir mit dem Wetter Pech. War noch auf der Ausfahrt perfekter Sonnenschein, begann pünktlich zum Eintreffen am Baggersee ein heftiges Gewitter. Einige suchten das Weite, andere trafen sich im nahe gelegenen McDonalds wieder.

Die Bilder dazu

BMW Treffen IX – Beginn der Saison 2017

Ein kleines, feines Treffen im Elztal Anfang Mai 2017 – bei bestem Wetter! Neu entdeckt für dieses Treffen haben wir das Oberprechtal mit seinen unglaublichen Kurven, absolut geil. Über Triberg und den südlichen Teil der B500 fuhren wir eine einmalig schöne Tour bis nach Freiburg. Dort kamen wir traditionell im Martins Bräu zusammen, diesmal aber ohne Spanferkel.

Die Bilder dazu

BMW Treffen VIII – Attilafelsen

Zum Ausklang der Saison 2016 mieteten wir einen Grillplatz in Südbaden. Viele kamen, es blieb glücklicherweise trocken und wurde ein sehr lustiger Abend. Eigentlich ohne geplante Ausfahrt, starteten wir im Verlauf des Abends auf Wunsch einiger Gäste noch eine kurze Tour durch Freiburg und auf den Schauinsland. Die gemütliche Runde am Feuer war zugleich Höhepunkt und Ende der Saison 2016. Eine denkwürdige Saison im Rückblick.

Die Bilder dazu

BMW Treffen VII – Schwarzwaldhochstraße B500

Eine wunderbare Saisoneröffnung 2016! So ein bisschen nach dem Motto back to the roots trafen wir uns bei Iffezheim am Rhein – um die B500 zu befahren. Wir nahmen den nördlichen Teil, also von Iffezheim bis an den Kniebis in Angriff. Schneereste am Straßenrand und Frühlingssonne über uns, was will man mehr? Die B500 Ausfahrt war so gelungen, dass wir noch Jahre später um eine genaue Wiederholung gebeten werden, bis heute.

Die Bilder dazu

BMW Treffen VI – The Spanferkel Returns

Im September 2015 zelebrierten wir die Rückkehr des Spanferkels. Startend bei Badenweiler befuhren wir den südlichen Schwarzwald, einen Gletscherkessel und erneut über den Schauinsland,diesmal jedoch nach Freiburg. Wieder kamen über 30 BMWs, was von jedem Teilnehmer eine disziplinierte Fahrt in der Kolonne erfordert. Durch den harten Kern war das jedoch trotz Straßensperrung kein Problem und so fand die Saison 2015 ihren Abschluss.

Die Bilder dazu

BMW Treffen V

Zurück im Süden, genauer gesagt am Kaiserstuhl, fand im Juni 2015 das fünfte Treffen statt. Bei kaiserlichem Wetter fanden über 35 BMWs den Weg in die wärmste Gegend Deutschlands – unter anderem auch ein M3 CSL. Eine sehr kurvenreiche Route führte durchs Markgräfler Land über den

Schwarzwald ins Elztal. Dort fand das traditionelle gemeinsame Mittagessen statt.

Die Bilder dazu.

BMW Treffen IV Talsperre

Auch das vierte Treffen fand noch 2014 statt – diesmal beginnend an der Nagold-Talsperre. Von dort führte unsere bisher längste Route über den nördlichen Schwarzwald und die schwäbische Alb. In einem weiten Bogen zurück in Richtung Treffpunkt, kehrten wir dort dann in einer Burger-Braterei ein. Die Teilnehmer erinnern sich noch heute an die gewaltigen Teile, es war monumental. Der Heimweg führte in tiefster Nacht über die B500 gen Süden.

BMW Treffen III Spanferkel

Wir blieben in unserem Rhythmus und 2 Monate später gab es beim nächsten Treffen einige Neuerungen: Wir trafen uns bei Freiburg und befuhren eine sehr kurvenreiche Strecke zwischen Kaiserstuhl und Schauinsland. Der Kenner wird erahnen, welche Freude wir auf den berüchtigten Strecken hatten. Ein fester Kern hatte sich bereits herausgebildet, schon hier waren viele bei bisher jedem unserer Treffen. Als weitere Besonderheit fand das obligatorische gemeinsame Mittagessen diesmal in einer Gasthausbrauerei statt, die für uns ein frisches Spanferkel gegrillt hatte.

BMW Treffen II BAD 2.1

Die erste Fortsetzung, weiterhin in Baden-Baden! Erstmalig von uns organisiert, kamen wir nur circa zwei Monate nach dem Gründungstreffen erneut zusammen. Diesmal führte uns die vorher ausgesuchte Route über die B462 nach Gernsbach, über Forbach und durch das Seebachtal. Als einmalige Besonderheit fand dieses Treffen an einem Badesee mit Übernachtungsmöglichkeit statt. Ebenfalls eine Fortsetzung fand das Grillbuffet, diesmal jedoch etwas rustikaler. Auf dem Rückweg wurden verschiedene Verkehrskontrollen der französischen Kollegen umfahren.

BMW Treffen I BAD 1.0

Der Beginn! Alpha! Am 26. April im Jahre des Herrn 2014 organisierten nicht wir, sondern Stefan. R. und Ralf B. ein bis heute berüchtigtes BMW Treffen in Baden-Baden: Das Grillfest 1.0 – Treffpunkt war am Rande von Baden-Baden und es wurde erstmalig der nördliche Teil der B500 befahren. Noch mit vielen Zwischenstops versehen, erreichten wir am Nachmittag das Elsass. Die Fahrzeuge konnten direkt neben den Tischen im Außenbereich abgestellt werden, eine Besonderheit die wir bis heute regelmäßig wiederholen möchten. Das ausgezeichnete Grillbuffet lies keine Wünsche offen, der Grundstein war gelegt. Hier wurden die ersten Bekanntschaften geknüpft, die als Freundschaften bis heute fortbestehen.